Kerwenachmittag für Seniorinnen und Senioren

//Kerwenachmittag für Seniorinnen und Senioren

Kerwenachmittag für Seniorinnen und Senioren

Beigeordneter Peter Kiefer freut sich über die generationenübergreifende Feierstunde

Einen vergnüglichen Nachmittag hatten am gestrigen Donnerstag mehrere hundert Seniorinnen und Senioren auf der Lautrer Kerwe – eine Tradition, die seit Jahren einen festen Platz im Veranstaltungsprogramm des Volksfestes inne hat. Umwelt- und Baudezernent Peter Kiefer begrüßte zunächst die ehemaligen Beschäftigten der Stadtverwaltung Kaiserslautern im Festzelt Lössel. Sich in geselliger Atmosphäre mit den ehemaligen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, freue ihn jedes Jahr aufs Neue, so der Beigeordnete.

Auf dem Fuße folgte der traditionell vom Schaustellerverband Barbarossa Saar/Pfalz e.V. ausgerichtete Seniorennachmittag im Eventzelt Jäkel, der mit leckerem Kaffee und Kuchen sowie verschiedenen Unterhaltungspunkten aufwartete. „Hier können nicht nur junge Leute und Familien ausgelassen feiern, Achterbahnfahren oder Zuckerwatte essen. Auch für unsere älteren Mitbürger gibt es Raum zum Schunkeln, Bekannte treffen und Süßigkeiten vertilgen“, lobte Kiefer. Sein Dank galt allen Verantwortlichen und Sponsoren, die diese Veranstaltung möglich gemacht hatten.

„Ihre Generation hat die Stadt zu dem gemacht haben, was sie heute ist. Sie haben den Grundstein gelegt, dass wir hier gut und gerne leben. Darum möchte die Stadt gerne etwas zurück,“ begründete Kiefer das große Engagement der Stadt in der Seniorenpolitik. Das zeige sich etwa mit der Einbindung des Seniorenbeirats in die Stadtpolitik, durch die Leitstelle für Seniorenarbeit, oder das Projekt „Seniorenfreundliches Wohnen“.

Foto: Stadt Kaiserslautern,
BU: Beigeordneter Peter Kiefer stößt auf den generationenübergreifenden Zusammenhalt auf der Lautrer Kerwe an.

Quelle Text:
Pressestelle der Stadtverwaltung Kaiserslautern,
Willy-Brandt-Platz 1,
67657 Kaiserslautern

www.kaiserslautern.de

Kaiserslautern, 26.10.2018

2018-10-26T17:26:57+00:0026. Oktober 2018|